Historie

 

 2021 
____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________
         
     

Als neue Chorleiterin übernimmt Frau Asuka Santurri ab August 2021 alle drei Chöre.

Die Singstunden gestaltet sie zusammen mit ihrem Mann Domenico Santurri, der die Klavierbegleitung übernimmt.

         
         
         
 

Bei der Jahreshauptversammlung am 17.08.2021 wurde unser langjähriger Chorleiter

Eckart Sitzenfrei zum Ehrendirigenten

ernannt. Für seinen weit über den üblichen Rahmen hinausgehenden Einsatz für unsere Chöre und seine tiefe Verbundenheit zu unserem Verein sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet.

Die anwesenden Mitglieder, Sängerinnen und Sänger spendeten langanhaltenden Applaus für diese Ehrung und die besten Wünsche gehen mit Anerkennung und einem großen Dankeschön für 48 Jahre voller Musik an Herrn Sitzenfrei!

         
   
   Quelle Hohenloher Zeitung 30.11.2021     
         
         
         
 2020 
____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________ ____________________________________________
         
  Wegen der weltweiten Coronapandemie waren auch im Gesangverein Garnberg ab März 2020 weder Chorproben noch Veranstaltungen möglich. Lediglich ein paar einzelne Singstunden konnten im Sommer 2020 im Freien abgehalten werden.


         
  2019   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
  Der Verein feiert sein 125-jähriges Jubiläum    
  Die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum begannen mit einem festlichen Konzert und dem offiziellen Festakt in der Künzelsauer Stadthalle. Weiter ging es am Sonntag mit einem Gottesdienst im Bürgerhaus Garnberg. Am Nachmittag fand ein Freundschaftssingen mit 13 Gesangvereinen aus den Nachbarortschaften und mit dem Kindergarten Garnberg statt. Dank Unterstützung und tatkräftiger Mithilfe von Sportgemeinschaft und Kellerfreunden konnte gleichzeitig ein großes Dorffest durchgeführt werden.
           
      
 
         
 
 

Die Festredner beim Konzert mit Festakt in der Stadthalle Künzelsau: Bürgermeister Stefan Neumann, Erster Beigeordneter des Hohenlohekreises Gotthard Wirth, Johannes Pfeffer vom Schwäbischen Chorverband, Präsident des Chorverbandes Region Kocher Klaus Schönfeld, Erste Vorsitzende SG Garnberg Jasmin Kühlewein

Eckart Sitzenfrei erhält die Goldene Ehrennadel des CVRK für besondere Verdienste in über 45 Jahren Chorleitertätigkeit. Walter Mattauch wird vom Deutschen Sängerbund mit der Goldenen Ehrennadel für 50 Jahre aktives Singen ausgezeichnet.

         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
  2017   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
    Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Vereins. Die Hauptversammlung wählte Christina Gogolin am 4. Februar 2017 zur ersten Vorsitzenden.  
         
    Der bisherge Vorsitzende Josef Kindtner wird nach 16 Jahren im Amt abgelöst und zum Ehrenvorsitzenden ernannt.  
         
         
         
         
  2016   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
     26.11.2016 Zum 60-jährigen Jubiläum der Sportgemeinschaft Garnberg überreicht Adalbert Merkle einen Geschenkgutschein an die erste Vorsitzende der SG, Jasmin Kühlewein
         
         
         
         
  2015   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
   
    

 

 

         
         
         
         
 2014 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
  Der Gesangverein feiert sein 120-jähriges Bestehen mit einer Geburtstagsparty
         
         
         
     

Trauer um Helmut Karle, den Ehrenvorsitzenden des Vereins. Er war erster Vorsitzender von 1972 bis 2001.

Seit seiner Jugend hat sich der begeisterte Sänger in vielfältiger Weise im Verein engagiert. In über 30 Jahren als erster Vorsitzender war seine umsichtige und selbstlose Art immer hoch geschätzt. Zuvor hatte er 14 Jahre lang das Amt des Schriftführers übernommen. Durch die enge Verbundenheit mit seinem Dorf Garnberg und durch sein ausgleichendes humorvolles Wesen war er ein vorbildliches Mitglied der Dorfgemeinschaft. Er verfolgte bis zuletzt mit Interesse die Geschicke des Vereins. Wenige Wochen vor seinem Tod hatten ihm die Sänger im Bürgerhaus noch ein Ständchen zu seinem 79. Geburtstag gesungen.

         
         
         
 2013 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
  40-jähriges Dirigentenjubiläum Eckart Sitzenfrei, Auszeichnung mit der Ehrennadel in Gold durch den Ehrenpräsidenten Siegfried Feuchter vom Chorverband Region Kocher
         
 
  Quelle: Hohenloher Zeitung      
         
         
         
         
  2012   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
     Dorffest "100 Jahre Garnberg bei Künzelsau" unter Mitwirkung des Gesangvereins
      
 
         
         
  2009   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
   
  Quelle: Hohenloher Zeitung 11.03.2009    
         
         
         
 2007 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
       
   

Nach dem Umbau in den Jahren 1980 bis1982 fand in den Jahren  2006 und 2007 eine Erweiterung des Bürgerhauses in Garnberg statt. Hier konnte das frühere Wohnhaus mit aufgenommen werden so mehr Platz für die Vereine gewonnen werden. Beide großen Umbauten fanden unter Planung und Bauleitung des Garnberger Architekten und des Vereinsmitglieds Gerhard Nistler statt.

Heute wird das Bürgerhaus von den Vereinen, von Schule und Kindergarten in vielfältiger Weise genutzt. Es finden dort die Chorproben des Gesangvereins sowie die Sportangebote der Sportgemeinschaft statt, Veranstaltungen und Dorffeste werden hier gefeiert.

         
         
         
 2005 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
     
 
         
         
         
 2002 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
         
   

Helmut Karle gibt sein Amt als Vositzender ab. Nach 30 Jahren Ehrenamt wird er vom Verband geehrt und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Neuer erster Vorsitzender wird Josef Kindtner. In seine Amtszeit fällt insbesondere die Gründung des Projektchores und die Zusammenarbeit mit dem Kirchenchor Amrichshausen.

         
       
         
         
 2000 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
 
 
 
         
 
         
         
         
 1999 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
  Im Alter von 87 Jahren verstirbt Ehrenchorleiter Hubert Arnold.
         
         
 1996 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
 
  4-tägiger Ausflug nach Ungarn mit Besuch der Künzelsauer Partnerstadt Marcali unter Begleitung von Stefan Schmidt. Ein kleiner Auftritt im Stephansdom in Budapest sowie ein gemeinsames Konzert mit dem Chor "Calypso" aus Marcali waren die Höhepunkte der viertägigen Reise.
         
         
         
 1994 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
   
 
  Jubiläumskonzert in der Stadthalle Künzelsau    
         
 
  Übergabe der Zelter-Plakette durch Landrat Helmut Jahn
         
 
  Gemischter Chor und Männerchor im Jubiläumsjahr 1994
 
   
 
  Quelle: Hohenloher Zeitung      
         
         
         
         
 1993 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
  Trauer um Ehrenvorsitzenden Heinrich Karle. "Schlossheiner" wurde er im Dorf genannt. In seiner Amtszeit legte er stets größten Wert darauf, dass die Sängerinnen und Sänger die Chorproben immer besuchen. Er selbst ging hier mit bestem Beispiel voran.
         
         
         
         
 1985 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
         
         
         
 1984 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
     1983 oder 1984?  
         
         
         
         
 1982 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
  Der Garnberger Gemeindesaal wird mit vielen Eigenleistungen von Vereinsmitgliedern umgebaut. 1983 wird dies mit einem großen Chorkonzert gefeiert.
  Quelle: Hohenloher Zeitung      
     
         
 1975 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
  Erster Auftritt des von Herrn Sitzenfrei neu gegründeten gemischten Chores
       
         
         
 1973 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Dirigent Eckart Sitzenfrei übernimmt als Chorleiter den Männerchor, nachdem Christian Mainhardt nach Auflösung der Garnberger Schule nach Künzelsau versetzt wird.
         
         
 1972 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   

Helmut Karle wird zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Der bisherige Vorsitzende Heinrich Karle war aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

         
         
         
 1969 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   
         
         
         
         
 1967  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
     
    Im Februar 1967 darf der Verein das junge Lehrerehepaar Ursula und Christian Mainhardt begrüßen. Dass Herr Mainhardt sich bereit erklärte, den Männerchor zu leiten, obwohl er bisher als Dirigent keine Erfahrung habe, verdient besondere Anerkennung.
    Im Juli 1967 geleitet der Verein seinen Ehrenvorsitzenden Ludwig Löhlein zur letzten Ruhestätte.
         
         
         
 1966 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   

Der Gesangverein verabschiedet seinen Dirigenten Hubert Arnold, der als Rektor an die Volksschule Künzelsau berufen wurde. Vorsitzender Heinrich Karle  bringt nochmals die großen Erfolge in Erinnerung, die der Verein unter der Stabführung von Herrn Arnold erringen konnte. Auch die Arbeit innerhalb des Dorfes bleibt unvergessen. Hubert Arnold wird zum Ehrendirigenten erklärt.

Dann kann ein Jahr lang keine Singstunde abgehalten werden, weil kein Dirigent zur Verfügung stand.

         
         
         
 1964 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Ehrendirigent Karl Gutöhrle wird in Künzelsau beerdigt. Mehr noch als die gesanglichen Erfolge bleiben uns sein offenes Wesen, seine väterliche Art, seine freundschaftliche Verbundenheit mit dem Verein in Erinnerung. Auch nach seinem Wegzug nach Kirchberg und bis zu seinem Tod war Herr Gutöhrle mit dem Garnberger Verein eng verbunden.
         
         
         
 
         
         
         
 1963 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Heinrich Karle, der eifrigste und pflichtbewussteste Sänger wird zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ludwig Löhlein konnte aus zeitlichen Gründen dieses Amt nicht mehr weiterführen.
         
         
 1961 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Der Verein erlebt eine Krisenzeit, der Singstundenbesuch wird schlechter und die Proben müssen schießlich ganz eingestellt werden. Ludwig Löhlein, ein Neffe des Ehrenvorstandes, wird zum Vorsitzenden gewählt. Es wird ein Jahr der Besinnung. Der Wille, das Singen weiter zu pflegen, gewinnt dann doch wieder die Oberhand.
         
         
 1958 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Die Hauptversammlung wählt Georg Limbach zum Vorsitzenden. Zuvor hatte der stellvertretende Vorsitzende, Ortswart Schneider, für ein Jahr dieses Amt übernommen, weil August Engelhardt 1957 verstorben war.
         
         
 1954 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
 
         
         
         
 1953 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Mit Hubert Arnold und seiner Gattin Ella erlebten der Verein und die gesamte Dorfgemeinschaft eine Blüte- und Reifezeit. Er bringt den Männerchor und den gemischten Chor zu beachtlichen Leistungen. Ein Sing- und Spielkreis wird gegründet.
     
  Der gemischte Chor wird in den Gesangverein aufgenommen. Nachdem bei der Hauptversammlung am 27. Januar 1951 aus altpatriachatischem Denken noch gegen die Aufnahme des gemischten Chores in den Gesangverein gestimmt wurde, konnte nun doch der Zusammenschluss der Chöre erwirkt werden.
         
         
         
 1951 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   

August Engelhardt wird zum ersten Vorsitzenden gewählt, der vorherige Vorsitzende Ludwig Löhlein wird nach 17 Jahren im Amt zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

         
         
         
 1948 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
  Nachdem Garnberg mit Hubert Arnold wieder einen ständigen Lehrer erhält, übergibt Dirigent Gutöhrle die Leitung des Männerchores diesem jüngeren Dirigenten. Herr Gutöhrle wird zum Ehrendirigenten ernannt.
     Auftritt 1949 bei der Einweihung des Kindergartens.  
         
         
         
 1946 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
     Von 1946 bis 1948 dirigiert Frau Rüb einen Frauenchor, der noch nicht dem Gesangverein angeschlossen ist. Die Gruppe kann jedoch auch nach ihrem Weggang weiterbestehen.
         
         
 1934 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Nach Carl Frank und Albert Lang wird im Jahr 1934 Ludwig Löhlein zum neuen Vorsitzenden gewählt.
         
         
         
  1926   ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Mit Hife von Spenden der Sänger und Vereinsmitglieder wird die erste Fahne angeschafft. Fahnenweihe ist am 11. Juli 1926 beim Gauliederfest Künzelsau. Ludwig Hornung ist der erste stolze Fahnenträger.
         
         
 1921 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
 

Erste Hauptversammlung nach dem Krieg.

Gewählt werden Vorsitzender Anton Löhlein, Kassier Gottlob Werner und Schriftführer Karl Frank. Johann Knorr wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

         
         
 1920 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Dirigent Karl Gutöhrle aus Künzelsau übernimmt nach dem Krieg die Leitung des Chores.
         
         
 1914 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
    Während des Ersten Weltkrieges 1914 - 1918 ruht die Vereins- und Sängertätigkeit. Dann versteht es der erst 18-jährige Albert Werner, junge Sänger zusammenzubringen und leitet den Chor, bis er 1921 in die USA auswandert.
         
         
         
 1894 
 ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________  ____________________________________________
   Gründung des Gesangvereins Garnberg  
     
 

15 aktive und 3 passive Mitglieder traten dem Verein bei Gründung am 1. Juni 1894 bei. Bei der ersten Hauptversammlung am 7. Juli 1894 wurde als Vorsitzender Johann Knorr gewählt, als Schriftführer Georg Schmetzer und als Kassier Johann Rau.

Die Versammlung fand im Garnberger Schlössle statt, wo die Familie Hornung zu dieser Zeit noch eine Gastwirtschaft unterhielt. Dieses Lokal wurde einstimmig zum Vereinslokal erklärt. Die Singstunden wurden im hinteren Wirtschaftszimmer bei Erdöllicht abgehalten. Das Holzschild "Wirtschaft zum Schlössle" ist bis heute noch im Original vorhanden.

Wer die eigentliche Initiative zur Gründung ergriffen hat, ist leider nicht überliefert. Vermutlich hing diese aber stark mit dem Ortslehrer zusammen, denn damals wurde bei der Ausbildung des Schulpersonals höchster Wert auf musikalische Fertigkeiten gelegt. In Garnberg war es der 1861 in Ostindien als Sohn eines Missionars geborene Jakob Lauffer, welcher hier von 1890 bis 1900 tätig war. Er brachte ein Klavier, eine Geige und umfangreiche Musikliteratur mit ins Dorf und übernahm als Dirigent die Leitung des Chores.

  Das Gründungsprotokoll      
         
      1894 1

Die Gründungsmitglieder:

Christian Busch, Friedrich Rau, Johann Käuffer, Michael Hornung, Karl Frank, Friedrich Breuninger, Georg Jaag, Johann Hornung, Heinrich Werner, Wilhelm Löhlein, Michael Karle, Johann Schneider