Das Frühlingssingen auszurichten war dieses Jahr die Aufgabe von uns Garnbergern. Am Vormittag schon hat das "Deko-Dream-Team" mit sehr viel Liebe und Arbeit das Schmücken der Künzelsauer Stadthalle übernommen.
Das offizielle Programm begann mit dem Kanon "Allesimada", der unter der Leitung von Frau Hornung vom Platz aus gesungen und von Herrn Sitzenfrei am Klavier begleitet wurde. Durch den weiteren Abend führten dann abwechselnd Christina Gogolin und Adalbert Merkle.

 

Zunächst aber sangen die gemeinsamen gemischten Chöre unter der Leitung von Herrn Sitzenfrei:

"Die Stimmen erklingen"

"Wo Musik sich frei entfaltet"

"Heute hier, morgen dort"

 

Gesangverein Weldingsfelden:

"Solang man Träume noch leben kann"

"Küss mich, halt mich, lieb mich"

"Der kleine Teddybär"

Gemischter Chor Garnberg:

"Lieder klingen"

"Ein Gläschen in Ehren"

Männerchor Garnberg:

"Ein lustiges Leben"

"Noah ist schuld daran"

Drundernei:

"Nur noch kurz die Welt retten"

"Mambo"

"Royals"

                                      In der Pause hatte unsere Gießkannen-Combo ihren großen Auftritt. Die Männer verblüfften und belustigten das Publikum damit, dass sie mit echten Gießkannen das Lied "Veronika der Lenz ist da" schmetterten. Das eigentliche Pausenprogramm bestand dann in einem Frühlingslieder-Quiz, bei dem die Vereine Lieder raten mussten, von denen Herr Sitzenfrei kurze Sequenzen auf dem Klavier anspielte. Dass natürlich alle Vereine einen schönen schokoladigen Preis gewannen, versteht sich von selbst.

Männergesangverein Stachenhausen:

"Im Wagen vor mir"

"Freunde, lasst uns trinken"

"Santiano"

Projektchor 111 Garnberg:

"Yesterday"

"When I get older"

"Que sera, sera"

 

 Liederkranz Hermuthausen-Buchenbach:

"Hörst du den Vogelsang"

"Mein kleiner grüner Kaktus"

"What a wonderful world"

 

 Zum Schluss sangen noch die gemeinsamen Männerchöre unter der Leitung von Rolf Rüdenauer:

"Musik erfüllt die Welt"

"Wohlauf die Luft geht frisch und rein"

"S'ist Feierabend"

Christina Gogolin dankte allen Mitwirkenden und Helfern, die wieder gemeinsam einen schönen Liederabend gestaltet haben. Auch den einzelnen Chören sprach sie nochmals einen Dank dafür aus, dass sich alle zum Freundschaftssingen bei unserem diesjährigen Jubiläum angemeldet haben.