Anlässlich des Volkstrauertages traf sich unser Männerchor zusammen mit Sängern aus den Chören umliegender Vereine auf dem Friedhof in Künzelsau, um den Toten zu gedenken, die Opfer von Krieg und Gewalt wurden. Bürgermeister Neumann eröffnete die Veranstaltung mit dem Appell, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, Krieg und Gewalt zu verhindern. "Das Große beginnt im Kleinen. Das Kleine zieht seine Kreise durch das Umfeld, die Stadt, das Land und über die ganze Welt". Frau Hackmann von der katholischen Kirche und Herr Dekan Dr. Richert gedachten ebenfalls der Toten. Anschließend wurde ein Kranz am Kriegerdenkmal niedergelegt.

Der Männerchor unter der Leitung von Herrn Sitzenfrei sowie die Stadtkapelle umrahmten die Feier musikalisch.