Ein halbes Jahr später als üblich konnten wir am 17.08.2021 unsere Jahreshauptversammlung abhalten, bei der der Vorstand Rechenschaft für das Jahr 2020 ablegte. Unter Beachtung der Corona-Auflagen trafen sich die Mitglieder im Bürgerhaus Garnberg. Erfreulich viele Teilnehmer waren gekommen und alle wurden von der Vorsitzenden Christina Gogolin mit einer schönen Karte begrüßt. Herr Sitzenfrei und seine Frau befinden sich gerade in Reha und konnten leider nicht dabei sein. Sie lassen viele Grüße ausrichten und wünschen der Versammlung ein gutes Gelingen. Auch Baron von Stetten ließ sich entschuldigen und überreichte über Herrn Kownatzki eine Kiste Wein.

      

Christina eröffnete die Versammlung voller Freude darüber, dass wir uns endlich wieder einmal alle persönlich treffen können. Singen war natürlich noch nicht möglich.

Dann bat sie die Anwesenden, sich zu einer Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Erika Karle, Fritz Karle und Günter Eißen zu erheben.

 

Die Berichte von Vorsitzender, Schatzmeisterin, Kassenprüfer und Schriftführerin wurden von der Versammlung aufmerksam verfolgt und im Anschluss daran wurde der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung erteilt.

 

Ehrungen wurden bei der heutigen Versammlung nicht vorgenommen, wir haben dies nochmals auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Dann werden die Jubilare von 2020 und 2021 in einem schöneren Rahmen und hoffentlich auch mit Liedbeiträgen geehrt.

 

Eine Urkunde hat Christina dann aber doch noch verliehen, nämlich die Ernennung von Herrn Sitzenfrei zum Ehrendirigenten – auch wenn er selbst diese Ehrung an diesem Abend nicht persönlich entgegennehmen konnte:

Die Versammlung spendete einen großen Applaus und die besten Wünsche gehen mit Anerkennung und Dank an Herrn Sitzenfrei. Zusammen mit der Urkunde wird der neue Ehrendirigent auch zwei Fotobücher erhalten, in denen Christina eine Vielzahl von Bildern aus seiner Zeit in und mit unserem Verein zusammengestellt hat. Eine weitere Ausfertigung der Bücher spendet Christina für unser Vereinsarchiv, sodass bei Gelegenheit jeder diese Bilder anschauen kann.

Dann überreichte der zweite Vorsitzende Adalbert Merkle noch einen Blumenstrauß als Dankeschön an Christina mit der Anmerkung, dass trotz Corona das Jahr über keine Zeit gewesen war, sich zurückzulehnen, sondern es gab auch ohne Veranstaltungen eine Menge für Vorsitzende, Vorstand und Beirat zu tun.